Einladung deutscher Investoren und Unternehmen zur aktiven Kooperation mit Tadschikistan

10.10.2022 17:05

Um die wirtschaftliche und handelspolitische Zusammenarbeit und Investitionen weiter zu stärken, fand am 7. Oktober 2022 auf gemeinsame Initiative der Botschaft von Tadschikistan in Berlin und des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA) eine Präsentationsveranstaltung für potentielle Investoren, verschiedene deutsche Unternehmen sowie regionale Experten und Journalisten statt.

Im Rahmen dieses Treffens wurden die Teilnehmer mit den Möglichkeiten und dem Potential der tadschikischen Wirtschaft in den Bereichen Industrie, Landwirtschaft, Energie, Dienstleistungen, Tourismus, Logistik und anderen Bereichen vertraut gemacht.  

Die Aufmerksamkeit der Anwesenden wurde auch auf Projekte gelenkt, die in verschiedenen Branchen umgesetzt werden, und auf das Investitionsgarantiesystem in unserem Land.

Der Botschafter von Tadschikistan in Deutschland, Imomudin Sattorov, betonte, dass das Wirtschafts-, Investitions- und Handelspotenzial Tadschikistans noch nicht voll ausgeschöpft sei, dass es große Möglichkeiten zur Ausweitung der Geschäfts- und Investitionstätigkeit gebe. Tadschikistan ist daran interessiert, Direktinvestitionen, Spitzentechnologie und Innovationen aus Deutschland anzuziehen, um seine ungenutzten Ressourcen zu erschließen, seine landwirtschaftlichen Produkte zu verarbeiten und so seine Wirtschaft zu entwickeln. 

In diesem Zusammenhang wurden die Teilnehmer aufgefordert, zur Entwicklung und zum Ausbau der handelspolitischen und wirtschaftlichen Kooperation und der Investitionen zwischen Tadschikistan und Deutschland beizutragen.

Der Bundesgeschäftsführer des Bundesverbandes für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft (BWA), Urs Unkauf, betonte, dass das Interesse verschiedener deutscher Kreise an einer für beide Seiten vorteilhaften Zusammenarbeit mit Tadschikistan groß sei und seine Organisation wird dazu beitragen, diese Initiative voranzutreiben.

Am Ende der Veranstaltung erhielten die Teilnehmer konkrete Antworten auf ihre zahlreichen Fragen zu Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit, zu Bedingungen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Investitionen sowie zur aktuellen Situation der Region und anderen Themen.

 

Galerie

Kalender

  • business-portal_thumb.jpg