Nāsiri Chusrau - ein großer Eloquent und Denker

07.12.2020 14:58

Nāsiri Chusrau - ein großer Eloquent und Denker

28. August 1004- 1088

 

Nosiri-KHusrav-04-08-2020-17-11.jpgHakim Nāsiri Chusrau Qubāḏiyān-i gehört zu den berühmten Persönlichkeiten der Kultur und Zivilisation der tadschikischen Nation, die ihr Leben für Selbsterkenntnis, Lob des nationalen und patriotischen Stolzes und Befreiung aus dem Joch fremder Herrscher, Kampf gegen Aberglauben und andere negativen Phänomene gegeben haben.

Als ein patriotischer, freiheitsliebender und humaner Mensch legte er solche höchsten Werte wie progressive und heimatliebende Gedanken großen Wert und setzte sich bis zum Ende seines Lebens dafür. Der große Dichter hinterließ eine Reihe wissenschaftlicher und literarischer Werke, darunter „Divan“ (Sammlung von Oden und kurzen Gedichten), Safarname, Jome´ul hikmatayn“, Kushoish wa rahoish“.  Einige seien Werke sind in dem deutschsprachigen Raum herausgegeben worden.

Nasiri Chusrau hat seine Kindheit in Shahri Tus, Tachti Kubod, Tachti Sangin, Qalái Mir, Kaykubodshoh und anderen Siedlungsgebieten der Kayaniden und Baktrier verbracht. Die grenzenlose Liebe zur Heimat haben für seine Entwicklung als einen heimatliebenden und liberalen Dichter und Redner Spuren hinterlassen. Seine dichterischen Fertigkeiten hat er in den Schulen der Rudaki-Anhänger und anderer Dichter der Samaniden - Dynastie gemeistert. Er verfügte über ausgezeichnete Kenntnisse über die Sprache und Kultur seiner Nation.

Wie Firdousi lobt er Weisheit und Besonnenheit. Die Weisheit in den Werken dieses großen Denkers ist Glauben, Religion, Reinheit und Keuschheit gleichgesetzt. Er betrachtet den Menschen als eigentliches Ziel der Erschaffung des Universums, und Weisheit und Wissen als wichtigste Mittel der menschlichen Selbsterkenntnis.

Galerie

Kalender